AGRONOMIE, ÖKONOMIE, ÖKOLOGIEEngagement für eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion
AGRONOMIE, ÖKONOMIE, ÖKOLOGIEEngagement für eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion

Struktur- und Branchenentwicklung

Massnahmen zu Strukturverbesserungen schaffen bessere Lebens- und Arbeitsbedingung und damit eine höhere Lebensqualität der Bevölkerung in ländlichen Gebieten. Im Berggebiet tragen Strukturverbesserungsmassnahmen häufig dazu bei, dass die Bewirtschaftung aufrecht erhalten werden kann.
 

Landwirtschafts- und Landschaftsentwicklung

Stehen in Ihrem Wirkungsbereich grössere landschaftswirksame Veränderungen bevor? Z. B. eine landwirtschaftliche Melioration oder andere grosse Nutzungsänderungen in der Landwirtschaft? Möchten Sie Impulse zur zukünftigen Entwicklung der Landschaft auslösen? Wollen Sie die zukünftige Entwicklung der Landschaft nicht dem Zufall überlassen, sondern soweit möglich selber beeinflussen? Möchten Sie wissen, wie sich agrarpolitische Veränderungen auf die Strukturen in der Landwirtschaft und somit auf die Entwicklung der Landschaft auswirken werden? Ist ihr Ziel eine vielfältige und artenreiche Landschaft und eine moderne Landwirtschaft, welche damit im Einklang steht?
Wir beraten Gemeinden und Kantone bei der Planung und Umsetzung von Landschafts- und Landwirtschaftskonzepten

Ihre Ansprechperson: Severin Dietschi,  Andreas Hofmann

Projekte:

Digitalisierung in der Landwirtschaft

Mit ihrem Kompetenzportfolio ist die Agrofutura AG gut aufgestellt, um gemeinsam mit Partnern aus Forschung, Beratung und Praxis die Implementierung solcher Innovationen voranzutreiben, Geschäftsmodelle zur erfolgreichen Innovationsumsetzung im Markt zu entwickeln, den Wissens- und Technologietransfer von der Forschung in die Praxis zu beschleunigen - und damit Agronomie, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen.

Ihre Ansprechperson: Martin Holpp

Projekte:

Freiwillige Arrondierungen, Meliorationen

Die freiwillige Bewirtschaftungsarrondierung ist ein Verfahren, welches die Agrofutura zusammen mit Partnerfirmen sowie im Rahmen der Modellprojekte des Bundes "Synergien im ländlichen Raum" in den letzten Jahren entwickelt hat. Das Hauptziel ist, schwierige Bewirtschaftungsverhältnisse innerhalb eines Gebiets zu verbessern und damit die Produktionskosten zu senken.
Freiwillige Bewirtschaftungsarrondierungen sind dort geeignet, wo keine übergeordneten Massnahmen, wie Renaturierungen, Hochwasserschutz, Melioration oder Strassenbau anstehen. 

Ihre Ansprechperson: Andreas Hofmann  Christine Rudmann

Projekte:

Alpwirtschaftliche Planungen und Fragestellungen

Die Sanierung von Alpgebäuden, der Ausbau von Alperschliessungen oder die Umsetzung natur- und landschaftsschützerischer Anliegen sind häufig mit beträchtlichen Investitionen oder Änderungen der Bewirtschaftungsweise verbunden. Werden Bauvorhaben mit öffentlichen Mitteln mitfinanziert, verlangen die Behörden deshalb häufig eine fundierte, auf einer futterbauliche Analyse der Weideflächen mit ihrem Ertrags- und Nutzungspotenzial Beurteilung durch ein neutrales Fachbüro.
Die Agrofutura erarbeitet mit einem starken Team umfassende, auf fundierten Vegetations- und Standortkartierungen basierende alpwirtschaftliche Nutzungsplanungen und bearbeitet natur- und landschaftsschützerische Fragestellungen im Sömmerungsgebiet.

Weiterlesen (Link zum Flyer)

Ihre Ansprechperson: Benjamin Pulver

Projekte:

Politikberatung

Mit der wirtschaftlichen und biologisch-technischen Entwicklung nehmen Arbeitsteilung und Spezialisierung in der Landwirtschaft zu, über nationale Grenzen hinaus. Auch die Schweizer Landwirtschaft ist Teil der sich globalisierenden Agrarmärkte. Wie wirken sich diese Entwicklungen auf Agrarproduktion, Agrarstruktur, Umwelt und Tierwohl in der Schweiz aus? Über welche Rahmenbedingungen, Strategien und Massnahmen kann eine umweltfreundliche und tiergerechte produktive Landwirtschaft gefördert werden?
Die komplexen Wirkungszusammenhänge zwischen Landwirtschaft, Wirtschaft, Technik, Umwelt und Politik verlangen nach fundierten Analysen. Mit der systematischen Aufbereitung und Interpretation von Fakten, wissenschaftlichen Erkenntnissen und Praxiswissen schaffen wir Grundlagen für nachhaltige Entscheidungen in Politik, Verwaltung, Non-Profit-Organisationen und Unternehmen im Agrar- und Ernährungssektor. Wir erarbeiten für Sie und mit Ihnen Lösungsvorschläge für Ihre Problemstellungen. 
Die Agrofutura ist politisch unabhängig; wir legen offen, wer unsere Auftraggeber sind. 

Ihre Ansprechpartnerin: Annelies Uebersax

Projekte: